Phantastisches Android Autoradio mit 8 Zoll Display im Test

Das Generic 3001 ist ein Android Autoradio mit 8 Zoll Display
Generic TN-NMS-3001 mit 8 Zoll bei Amazon

Dirk Heimbürger |

Darf es auch ein bisschen größer sein? Dann ist dieses Radio genau das richtige für dich! Das Generic TN-NMS-3001 ist ein Geheimtipp. Ich habe es erst vor kurzem nach intensiver Suche im Amazon Shop entdeckt. Es handelt sich um ein in Internetforen sehr beliebtes Gerät, dass bisher nur im chinesischen Shop Aliexpress erhältlich war.

Mit Amazon hast Du endlich keine Zoll- und Garantieprobleme mehr. Du brauchst nur noch genügend Platz für das edle 8 Zoll große Display mit der hohen Auflösung von 1.024 x 600 Pixel. Die Abmessungen betragen dabei, ohne Rahmen, 178 x 100 mm. Am besten mal schnell nachmessen, ob es in dein Amaturenbrett passt. Die Front des Radios ist völlig plan. Alle Tasten und auch die Lautstärkeregelung sind als Sensortasten in die Glasplatte des Displays integriert. Mit einem Wisch im unteren linken Bereich konnten wir die Lautstärke des Generic Android Autoradio im Test stufenlos lauter, leiser oder stumm schalten. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal. Über dieser Lautstärkeregelung gibt es die von Android Smartphones bekannten Tasten mit der Zurückfunktion und zum Aufruf des Homemenüs. Ganz links oben findest du den Ein- & Ausschalter.

Beliebiges Navigationssystem installierbar

Das Radio läuft mit der Android Version 4.4.2 ohne eine Anpassung des Herstellers. Es ist ein so genanntes pures Android, so wie es von Google kommt. Mit diesem Betriebssystem kannst Du Dir beliebige Apps aus Googles Play Store auf dein Gerät installieren. Den meisten Anwender ist erstmal “Ihre” Navi-Lieblingsversion wichtig. Eine gute kostenfreie Navisoftware ist Noki Here. Die Karten lassen sich Offline verwenden. Mir persönlich gefällt das kostenplichtige Navigon am besten. Tipps für weitere Apps findest du auch in folgendem Beitrag:

Die besten Apps für Android Autoradios

Wifi integriert

Ein Wifi-Empfänger war beim Generic Android Autoradio im Test bereits eingebaut. Der Empfänger bietet aber, wie bei den Geräten der Konkurenz, nur sehr geringe Übertragungsraten!

Generic Android Autoradio im Test mit Fast Boot

Die Startzeit dieses Android Autoradios beträgt wie bei der Konkurenz etwa 20 – 25 Sekunden. Im Menü kannst Du einstellen, dass sich das Gerät beim Abschalten nur schlafen legt und beim Einschalten sofort angeht.

Generic Android Autoradio im Test
Head Unit mit Android Box

Android Box

Einen Schacht für eine DVD, einen Slot für SD-Karten oder einen USB-Anschluss suchst Du aber an der Front vergeblich. Anders als bei anderen Radios gehört zur Head Unit noch eine Android Box dazu. Diese ist etwa so groß wie ein Smartphone, allerdings etwas dicker, und wird über ein spezielles Kabel mit dem Hauptgerät verbunden. Die Android Box solltest Du nach dem Einbau des Hauptgeräts dauerhaft im Handschuhfach lassen. Sie besitzt zwei USB-Anschlüsse und einen Slot für eine microSD-Karte.

Das Autoradio selber einbauen

Den Einbau des Gerätes kannst Du leicht selber vornehmen. Die Einbauhalterung musst Du aber separat kaufen! Diese setzt Du in deinen Radioschacht ein. Die Metallzungen der Halterung biegst Du dann mit einem Schraubendreher nach Außen, damit sich die Halterung fest mit dem Schacht verbindet. Das Radio verfügt über einen genormten ISO-Anschluss, den Du nur an dein Fahrzeug anstecken musst. Damit ist das Radio bereits mit der Versorgungsspannung über die Zündung, dem Dauerplus, der Fahrzeugbeleuchtung und mit allen Lautsprecherkabeln verbunden.

Nun steckst Du nur noch die Fahrzeug- und die GPS-Antenne an. Wenn vorhanden, schließt Du auch noch die Lenkradfernbedienung deines Autos an. Am ISO-Anschluss gibt es dazu drei Kabel, die an die Lenkradfernbedienung angesteckt werden. In den Settings kannst Du dann später den Lenkradtasten bestimmte Funktionen zuordnen. Nun kannst Du das Gerät in die Halterung schieben. In dem Video unten siehst Du ein eingebautes baugleiches Gerät im Einsatz !

Zubehör zum Generic Android Autoradio im Test

Das Zubehör mit den besten Bewertungen habe ich Dir direkt im folgenden Text verlinkt. In jedem Fall solltest Du Dir einen Doppel-DIN-Einbauschacht dazukaufen. Für viele Fahrzeugtypen gibt es auch passende 2-DIN-Radioblenden. Leider sind Schacht und Blende oft nicht ganz passgenau, so dass Du etwas Geschick beim Nacharbeiten brauchst. Damit der Empfang nicht leidet, muss Du in vielen Fällen (VW) einen Adapter mit Phantomspeisung dazukaufen. Damit wird dann im Fahrzeug dein integrierter Antennenverstärker mit Spannung versorgt.

Wenn Du im Auto Internet für Musikstreaming oder zur Online-Navigation haben möchtest, brauchst Du einen 3G-Stick (dieser hier funktioniert auch mit dem Radio) und eine Twin-SIM-Karte deines Telefonanbieters. Oder Du verwendest eine kostenlose SIM-Karte.

Außerdem könntest Du noch eine DAB+ Box für Digitalradio, Kopfstützenmonitore, einen DVB-T-Empfänger, eine Dashcam, ein iPod und einen OBDII Wifi Adapter anschließen. Mit letzterem und der beigefügten App „Torque PRO“ kannst Du dir die Informationen deines Bordcomputers anzeigen lassen. Ich habe diesen Adapter zusammen mit der App “OBD Car Doctor free” verwendet. Damit habe ich das Fehlerprotokoll meines Porsche auslesen und zurücksetzen können. Ich kann Dir daher den Adapter besonders empfehlen!

Für die Sicht nach hinten gibt es normale Rückfahrkameras und Nachtsichtrückfahrkameras. Letztere ist komplett in eine Nummernschildhalterung eingebaut. Dadurch brauchst Du keine zusätzlichen Löcher für die Befestigung zu bohren. Eines noch: Damit dein Display bei starkem Sonnenschein nicht spiegelt, solltest Du Dir eine Antirefexfolie kaufen. Diese verhindert auch Kratzer auf dem Bildschirm !




Es gibt ein Forum für das baugleiche Gerät

Für das Radio gibt es ein Forum mit vielen Fans und richtig vielen Beiträgen. Sehr interessant, aber Du brauchst Tage, falls Du alle Einträge lesen willst. Zusammenfassend läßt sich sagen, dass die Anfänglichen Kinderkrankheiten des Radios alle innerhalb weniger Monate durch Softwareupdates des Herstellers behoben werden konnten. Die Qualität der Hardware scheint höher als bei der Konkurrenz zu sein. Gerade das Klangbild wird gelobt. Hier der Link auf die Website von android-hilfe.de und zum Forum des Radios:

Forum für das baugleiche Gerät Newsmy NU3001

Weitere Anpassungen des Systems möglich

Falls Du ein Bastler bist: Die Android Box kannst Du einfach aus dem Auto herausnehmen und zu Hause mit einem PC verbinden. Dann läßt sich die ROM- & MCU-Version aktualisieren oder auch ein anderes Custom ROM installieren. Hier sind die Links auf die Beschreibungen des baugleichen Geräts Newsmy CarPad im Forum von XDA-Developers:

Newsmy CarPad/ROM Versions
Newsmy CarPad/Custom ROMs

Daten des Generic Android Autoradio im Test

  • Betriebssystem: Android 4.4.2
  • Prozessor: Quad-Core Cortex-A9 und ARM11 Dual Prozessor
  • Eingebaute Quad-Core Mali400 Grafikbeschleuniger, Frequenz 1,6 – 1,8 GHz
  • Speicher: DDRIII 1 GB @ 400 MHz
  • Interner Speicher: 8 GB NAND
  • Display: 8 Zoll, 1024 x 600 Auflösung High-Definition-Display, 24Bit Farbe
  • Touchscreen: Multi Punkt kapazitiven Touchscreen
  • Größe: 178*100mm (ohne Rahmen)
  • Mini-USB-Port in der Android Box
  • HDMI-Anschluss in der Android Box
  • Slot für eine MicroSD-Karte in der Android Box

Preis-/Leistungsverhältnis des Generic

Aktuell bekommst Du das Generic TN-NMS-3001 für 478,37 Euro im Online-Shop von Amazon. Für diesen Preis bekommst Du ein Gerät mit fast unbegrenzten Möglichkeiten.

Generic TN-NMS-3001 mit 8″ Zoll bei Amazon

Alternative Empfehlung

Ein ähnliches Radio bekommst Du mit dem NAVISKAUTO C0255 für 309,99 Euro. Dessen Display ist mit 7 Zoll ein bisschen kleiner. Es hat mechanische Tasten und einen Drehregler für die Lautstärke. Ich habe es bereits in einem Beitrag beschrieben:

Das Android Radio NAVISKAUTO C0255 braucht sich nicht hinter Markengeräten verstecken

Fazit

Das Generic TN-NMS-3001 ist, laut Foren, sicher ein sehr gutes Android Autoradio. Du kannst es als Navi, Freisprechanlage und als Musikplayer verwenden. Ich gebe ich diesem Autoradio insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon gibt es noch keine Kundenrezensionen.

Noch eine Bitte. Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, kannst Du ihn per  Facebook oder Twitter teilen. Hier besteht auch die Möglichkeit, eine kleine Spende zu übermitteln:
Ich habe den Beitrag am 25.09.2016 routinemäßig aktualisiert!




 

Ein Gedanke zu „Phantastisches Android Autoradio mit 8 Zoll Display im Test“

  1. Hallo,

    ich bin durch ein bisschen herumstöbern im Internet ebenso auf diese Arzt von Autoradio gekommen.
    Von diesem Gerät bin ich sehr überzeugt, da man diesen nicht nur als klassischen Autoradio verwenden kann, sondern auch weit aus noch weitere Funktionen bietet um das Autofahren komfortabler zu gestalten.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.