Armaturenbrett mit Auto

Meine Favoriten

Im Laufe der letzten fünfzehn Monate habe ich mir Android Autoradios von zwei Dutzend verschiedener Hersteller genauer angesehen. Dazu habe ich eine gründliche Recherche bei Amazon, eBay und diversen anderen Shops durchgeführt.

Die drei besten Geräte habe ich danach in einem Beitrag genau miteinander verglichen und meinen persönlichen Sieger vorgestellt. Dieses Autoradio habe ich anschließend bestellt. Das Auspacken habe ich gefilmt. Den Einbau des neuen Radios in mein Cabrio habe ich in einem weiteren Beitrag genau beschrieben und mit Bildern und einem Video festhalten. Hier die Beiträge dazu:

Hier ist die Liste meiner jetzigen Favoriten. Ich aktualisiere sie weiterhin in regelmäßigen Abständen. Für jedes  aufgelistete Gerät gibt es einen ausführlichen Beitrag:

Favoriten
Das Android Radio NAVISKAUTO RQ0264E braucht sich nicht hinter Markengeräten verstecken

 

Favoriten
Das Android Autoradio PUMPKIN C0247 hat eine gute Bewertung in Shops & Foren

 

Favoriten
Xtrons bringt Highend Autoradio mit Octa Core Prozessor heraus

 

Favoriten
Xtrons Autoradio mit Android 5.1 für viele Fahrzeuge

 

Favoriten
Xomax bringt Autoradios mit dem Android Betriebssystem auf den Markt

 

Favoriten
ERISIN Autoradio mit Android 5.1.1 für den Doppel-DIN-Schacht
Noch eine Bitte. Wenn Dir diese Seite gefällt, dann teile sie doch per Facebook oder Twitter.
Ich habe diese Seite am 19.03.2017 aktualisiert!

Merken

Merken

 

24 Gedanken zu „Meine Favoriten“

  1. Hallo,

    Ich habe mit Begeisterung die Beiträge gelesen und die Videos angesehen. Klasse!!

    Zwei Fragen habe zum Gerät von Naviskauto. Was brauche ich für Zubehör beim audi A4 B7? Und: ist bekannt ob Navigon als Navigation läuft?

    Danke

    Klaus

     
    1. Hallo Klaus,

      ich habe mir bei Amazon die kostenlose Version von Navigon auf meinem Naviskauto installiert.
      In meiner Garage hatte ich noch WLAN aus der Wohnung und konnte meine Reiseroute von Köln nach Gelsenkirchen berechnen. Unterwegs wurde die Route aber mehrfach korrigiert. Obwohl kein Stau war und Navigon überhaupt keine Verbindung zum Internet hatte. Nach einer halben Stunde habe ich den Versuch abgebrochen. Ich habe mir vorgenommen, dem Radio einen Internetzugriff per Smartphone bereitzustellen und den Test dann zu wiederholen. Nach Gelsenkirchen bin ich dann mit iGo gefahren.

      Viele Grüße Dirk

       
  2. Hallo Dirk,
    Danke für die schnelle Antwort.

    Da ich keine lenkradfernbedienung habe ist der van Bus Adapter entbehrlich?

    Viele Grüße Klaus

     
    1. Hallo Marcus,

      das Empfangsteil des Radios scheint Traffic Message Channel nicht zu unterstützen.
      Alternative Frequency soll das Radio können.
      Andere Käufer berichten, dass es funktioniert.
      Bei mir hat es aber bisher noch nicht geklappt.
      Ich hatte bisher zu wenig Zeit, um mich damit zu beschäftigen.

      Viele Grüße Dirk

       
      1. Hi Dirk…dank dir für die Antwort. Für mich ist auch eher AF von Belang….ich denke mal ich werde das NAVISKAUTO probieren….mit der LFB hab ich schon soviel gelesen das mir eh der Kopf raucht (Can Bus…oder anlernen durch Anschluss von GND und Key 1) ….denke das wird zu schaffen sein

        vg
        Marcus

         
        1. PS….hast du das Malaysk ROM Update schon probiert? Ich denke das wäre für mich auch interessant da ich Navigon als Kauf Version habe für Europa….sonst bekomme ich wohl ein Speicherplatz Problem

           
          1. Hallo Marcus,

            habe das Malask ROM leider noch nicht ausprobiert.

            Wenn du das iGO deinstallierst und du nur die Deuschlandkarte im Navigon herunterlädst, würde der Speicherplatz reichen.

            Viele Grüße Dirk

             
      2. Nachtrag zu meinem Kommentar:
        AF geht nun in meinem Radio. Ich hatte zuletzt nur LOC ausgeschaltet und nun schaltet das Radio auf längeren Strecken auf andere Frequenzen um, wenn das Signal zu schwach wird.

        Viele Grüße Dirk

         
  3. Nur Deutschland wird leider nicht reichen 😉 Dazu bin ich zu viel unterwegs. Aber wie ich das nun soweit durch gelesen habe passt das mit der Malask ROM dann….

    vg
    Marcus

     
  4. Die Naviskauto-Autoradios sind recht selten angeboten.
    um €300/€310 sind üblich? Das ist das RQ264E plus Rückfahrkamera.
    DAB muss man aber extra zukaufen, obwohl das Hardware für wenige Dollar wäre.
    Ein USB-Stick kostet €8. Aber der wird dann wohl nicht per vorinstallierter Software im Autobedienstil unterstützt (?).
    Diese RTL2832U-DVBT-Sticks, die auch für SDR genutzt wird.

    Was ist mit Dashcam-Funktionalität?
    Ich meine es gibt Geräte mit Kamera mit „HD-DVR“ beschriftet, und kleinem runden proprietären Kunsstoff-Bajonetstecker (ähnlich dem bei den Sennheiser-Kopfhörern wie HD598).

    Gibt es unter den gebraucht angebotenen Android Doppel-DIN mit GPS auch einen Tipp?

    Was Ich noch nicht fand, ist ein Doppel-DIN-Kit für Chrysler Grand Voyager 4 (2001-2001), ob man da auf ein Android-Autoradio verzichten muss…

     
    1. Hallo Tobias,

      für den Chrysler Grand Voyager gibt es keine Doppel-DIN-Blende.
      Eine Dashcam kannst Du immer per USB an ein Android Autoradio anschließen.
      Gebrauchte Android Autoradios findet man leider zur Zeit bei eBay oder Amazon gar nicht.

      Viele Grüße
      Dirk

       
  5. Hallo Dirk,
    zuerst mal Kompliment, tolle Erklärungen und Vergleiche auf deiner Seite.
    Vielleicht kannst du mir auch ein paar kleine Fragen beantworten, die mir noch nicht ganz klar geworden sind.
    Kann ich ein Fahrzeugspezifisches Gerät auch in ein anderes Fahrzeug einbauen (Doppel DIN)? Ich würde nach der Optik und den Tasten entscheiden und viele der „universal“ Geräte haben immer kaum Tasten verfügbar. Ich würde das ganze in eine Corvette C6 einbauen wollen, da gibt es vermutlich kein spezielles Radio für.
    Welches Radio würdest du aktuell empfehlen (Alltagstauglich, sollte rund laufen)?
    Ich frage mich ob ich noch bei Android 5.1 bleiben sollte oder schon das neuere 6, besonders wenn es mir auf die Alltagstauglichkeit ankommt.
    Im Grunde suche ich nur ein ordentliches Radio, kombiniert mit einem Navi.
    Viele Grüße
    Fabian

     
    1. Hallo Fabian,

      wenn der Platz ausreicht kannst Du prinzipiell jedes Radio in jedes Fahrzeug einbauen.

      Du mußt dir nur die passende Radioblende, den CAN-BUS-Adapter und ggfs. einen Antennenadapter besorgen.
      Ich würde jetzt nach Xtrons, Xomax, Pumpkin, Naviskauto oder Erisin schauen. In dieser Reihenfolge.
      Und dann das Radio kaufen, dass mir optisch am besten gefällt.

      Technisch ist das Xtrons Octa Core mit Android 6.0 zur Zeit sicher am besten.
      Die verkaufen auch wirklich viele Radios. Dazu noch für viele verschiedene Fahrzeuge.
      Die einzigen Probleme sind schon mal ein nicht passender CAN-BUS-Adapter.

      Viele Grüße
      Dirk

       
  6. Hallo Dirk,

    eine schoene und informative seite hast du hier.

    Ich ueberlege mir ein Android Autoradio im Haus in eine Trockenbauwand einzubauen, damit ich Internetradio empfangen kann. Hatte so etwas aehnliches schon einmal mit einem alten UKW/Kasettenradio in meiner alten Wohnung.

    Jetzt meine Frage: Hast du erfahrungen ob sich Android Autoradios generell alle per W-Lan auch im Hausnetz betreiben lassen ?

    Gruss

     
    1. Hallo Alex,

      ja natürlich.
      Wenn ich vor dem Haus oder in der Garage stehe, kann ich ja auch prima über mein WLAN ins Internet gehen.

      Viele Grüße
      Dirk

       
  7. Also ich bin mitterweile ziemlich verunsichert, was das Angebot guter Android Radios ausmacht.
    Sind diese jetzt gut oder doch nur „Schrott“.

    Ich suche für einen Polo6c ein Xtrons, Erisin oder doch Pumpkin? Nahe an der Serienoptik mit einer brauchbaren Freisprecheinrichtung (wo man schon von vielen Problemen liest), Google Maps Nutzung, Spotify offline und einem stabilen /flüssigem System.

    Kleine Hänger sind unter Android ja nie zu vermeiden…

    letztendlich ist mir eine gewisse Qualität der Bauteile wichtig. Gäbe es da irgendeine Tendez zu einem der genannten Hersteller oder das Abraten von einem? LG

     
      1. Danke für deine Antwort! Was mich abschreckt und wo ich keine Tests drüber finde:

        -LP Leistung wird da oft 50 oder mehr Watt pro Kabel angegeben mehr als gemessene 3 Watt kommt da oft nicht raus

        – der Tuner ist meist der gleiche Single Chip der auch in Mobiltelefone verbaut wird und genau so ist auch der Radioempfang

        – billigste LCD, welche für den Homebereich verwenden werden und keine MIL/Automotic LCDs (Temperaturempfindlich)

        Das sind einige der Negativpunkte, die ich so aufgetrieben habe und selber für mich nicht testen kann. Kannst du mir da in gewisser Form die „Sorge“ nehmen?

         
        1. Hallo Alex,

          mein Naviskauto hat 4 x 50 Watt.
          Ich habe es in meinen Porsche Boxster eingebaut. Der Klang von Musik per SD-Karte und USB-Stick ist sehr gut. Gute Lautsprecher sind ausschlaggebend.
          Die Radiotuner der Android Autoradios haben kein Diversity. Dies ist tatsächlich ein kleiner Nachteil. Wenn im Fahrzeug zwei Antennen für Diversity verbaut sind, benötigt man einen speziellen Adapter. Dieser fügt die Empfangssignale beider Antennen zusammen, so dass der Empfang besser ist, als mit einer einzelnen Antenne.
          Wenn im Fahrzeug nur eine Antenne verbaut ist, solltest du einen Adapter mit Phantomspeisung verwenden. Damit wird der Antennenverstärker des Autos mit Strom versorgt. Android Autoradios liefern generell keine Speisespannung! Falls Du für die Antenne einen Adapter von DIN (50 Ohm) auf ISO (150 Ohm) benötigst, hast Du in jedem Fall einen Signalverlust. Das liegt nicht am Radio, sondern daran, dass diese Adapter keine Impedanzanpassung machen. Für optimalen Empfang braucht man dann auch eine Antenne mit 150 Ohm Impedanz und ISO-Stecker. Android Autoradios haben alle einen ISO-Stecker.
          Die Displays von Pumpkin, Naviskauto, Xtrons und Xomax sind sehr hochwertig. Sie spiegeln etwas, aber dafür gibt es Folien.

          Viele Grüße
          Dirk

           
          1. Einfach mal ein dickes Danke dafür 🙂 Muss einen kleinen Fehler korrigieren: Das Fahrzeug ist ein Polo 6r, nicht c.

            Mir schwebt das Erisin ES6698V oder das Pumpkin CN10-03201B vor. Ich würde mir die orignale Optik gerne bewahren.

            Werde mich noch etwas schlau lesen. Der Wagen kommt auch erst in einer Woche. Letzte Frage an dieser Stelle: Eine Tendenz deinerseits zu den Geräten?

             
          2. Hallo Alex,

            ich würde das Erisin bevorzugen. Es ist von den technischen Daten etwas besser als das Pumpkin.

            Viele Grüße
            Dirk

             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beratung für Neueinsteiger und Tipps für Kenner

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial